Dienstag, 3. Juli 2012

Oft treffen wir Entscheidungen, die wir erst hinter her so richtig versstehen.

Ich hab meine Entscheidung, ins Ausland zu gehen, im November getroffen. Vor Monaten wusste ich noch genau, mit der Zeit habe ich ihn vergessen, weil mir so viel schönes passiert ist, doch dabei habe ich vergessen, warum ich wirklich weg will. Weg von allem hier. Nach dem Schönen passiert das Schlimme. Und wenn es wieder schlimm wird, dann beginne ich nochmal über Entscheidungen nach zu denken. Denn ich will wirklich vieles richtig machen und wenn ich es nicht perfekt machen kann, dann muss es halt so gut wie möglich werden. Zuerst wollte ich einfach nur weg ziehen, weit weit weg in eine Großstadt, dort wo mich niemand kennt. Nur blöd, das ich meine Eltern dazu bewegen musste wegzuziehen. Dann habe ich mich nach Alternativen umgeschaut, schnell habe ich das mit dem Auslandsaufenthalt gefunden. Meine Eltern willigten ein und ich war glücklich. Mein Fakegrund war, dass ich schlecht in Englisch bin und das gerne verbessern möchte. Doch was wollte ich wirklich ? Ich wollte raus. Raus aus meinem Leben. Ich will einen Neuanfang. Ich will ein neues Leben beginnen. Weil ich einfach nicht mehr weiter kann. Ich kann nicht mehr so tun , als ob alles gut sei, obwohl ich innerlich aufgefressen will. Jahrelang, habe ich mir eine wirksame Schutzmauer aufgebaut, nur um Schmerz nicht in meinen Herzen zu lassen. Meine Schutzmauer war standfest. Bis sich alles veränderte und alles kaputt gemacht wurde, da habe ich erst eingesehen, dass es mit der Schutzmauer nichts bringt. Ich hab ein paar Gespräche geführt, Gespräche mit einem wundervollen und lieben  Mann, ich kannte ihn zwar nicht, aber es tat gut, einfach alles los zu lassen, alles was mich bedrückt hatte. Das war das erste Mal nach langer Zeit, wo ich wieder angefangen hab zu. Ich weiß nicht wie er es geschafft hatte, alles aus mir raus zu quetschen, ohne dass er wirklich eine Frage gestellt hat. Er hat mir von seinem Leben erzählt, gute wie auch schlechte Zeiten, und ich hab ihm vom meinem Leben erzählt. Er hat mir gesagt, er könne mir nicht helfen. Niemand könne mir helfen. Das war schon ein scheiß Gefühl. Als ob eine Fensterscheibe durch einen Stein durchschlagen wurde. Und viele Splitter umher fliegen. Splitter die einen nur verletzten. Ich hab gelernt zu weinen. Es tat gut mit jemanden zu reden, denn es waren wirklich lange Gespräche, in denen ich wirklich die Zeit und alles um mich herum vergessen habe. Da ich weiß, dass mein ganzer Schmerz nie aufhören wird zu existieren, nie wieder weggehen wird, will ich vor ihm weglaufen. Ich hoffe, ich kann mich wieder selbst finden auf den Philippinen. In den 8 Monaten habe ich Zeit, mein Leben zu verändern und mich. Ich hoffe es gelingt mir... 

Kommentare:

  1. Toller, toller Text! <33 Auf die Philippinen gehst du? Für 8 Monate? Wow, wohnst du dann da bei einer Gastfamilie? Ich drücke dir die Daumen, dass alles super läuft und das sich alles wieder grade rückt!! Der Satz: Nach dem Schönen kommt das Schlimme ist wunderschön und soo wahr...♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Super text echt <3 :* und wünsche ich dir viel viel glück :**
    Und wenn du dein Leben verändern willst dann vergesst bitte nicht das du toller and wahre Freunde die auf dich wartest bis du wieder hier bis,und wenn du im Philippines bist wer wirden dich sehr sehr vermissen :/
    und über die veränderung des Leben, ich selbst weiß wie das ist diese gefühl und diese scheiß Schmerzen die ne aufhörst hab ich dann gedacht es ist zu spät neue anzufangen und ich habe dann ein Mensch getroffen und sagte dann sagt sowas nicht... du oder jeder Mensch darf niemals "zu spät" sagen. Es ist immer Zeit für einen neuen Anfang. <33

    AntwortenLöschen
  3. Eine Frage: Was ist passiert? Was macht dich so traurig, wieso willst du einen Neuanfang? Ich selber wurde vor vielen Jahren mal vergewaltigt & ich weiß wie es ist, wenn man einen Neuanfang will...ich kenne das gefühl zu genau. Weg.Alles neu. Alles besser. Neuanfang. Glücklich. Doch so einafch ist das meistens nicht. Verpsirch dir von deinem Austausch nicht zu viel. Es sind nur 8 Monate. Dann kommt die harte Realität wieder...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast recht 8 Monate sind nicht die Welt, aber ich denke sie werden ausreichen um mein Leben etwas zu verändern. Es soll sich nicht alles verändern, es ist auch schön , wenn die tollen Dinge gleich bleiben, so wie jetzt. Aber es wäre natürlich toll, wenn sich so vieles wie möglich ändern wird. Auch ich werde mich verändern, ich werde das Leben aus einer anderen Sicht sehen. Neue Erfahrungen sammeln und das ist gut so. :)

      Löschen
  4. Hallu :) Vielleicht kennst du mich noch?
    Meine Welt, klein & chaotisch! <- Vergangenheit!
    Ich habe einen neuen blog. und mich würde es seehr
    freuen, wenn du mich wieder verfolgen würdest.
    ich habe noch so gut wie nichts, und etwas werbung
    (wenn du lust hast) währe auch nicht schlecht :D :)

    http://natascha-kopfhoerer.blogspot.de/

    danke im vorraus ♥

    AntwortenLöschen
  5. Zur Zeit mache ich eine Blogvorstellung Aktion.
    Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen. Würde mich freuen ♥

    http://victoriareumschuessel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Oh man.. ich ahb auch mal ein Baskeball an den Kopf bekommen und bin vor der ganzen Klasse zusammengebrochen, das war so peinlich :D Oh man der Text ist so schön und wahr und traurig und alles zusammen.. Du hast Recht mit der Schutzmauer, ich kenn das zu gut, besonders weil ich auchein Mensch bin, der nicht über Probleme redet und alles mit sich selbst ausmacht. Auch Perfektionismuss kommt mir bekannt vor und es gab auch zeiten in denen ich an mir gescheitert bin nicht mehr konnte und am liebsten alles hingeschmissen hätte. Ich wünsche dir viel Erfolg und Glück, dass du dich selbst 'findest' und dein Leben so leben kannst wie du willst. Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
  7. Viel Spaß. Hoffe der Flug war nicht allzu langweilig und du bist gut angekommen!

    AntwortenLöschen
  8. man will immer alles richtig machen. so kenne ich das jedenfalls. ich bin da genauso. aber man muss auch fehler zugestehen können. der mensch ist mensch und somit nicht perfekt ... irgendwann wirst du das akzeptieren können. und eine zeit im ausland zu leben, weg von allem, bringt dich auf jeden fall voran. glaub daran und es passiert. sei einfach nur du selbst, lass dich auf das neue ein, dann wirst du glück erfahren.

    p.s. ich mache im moment eine blogvorstellungs-aktion. vielleicht hast du ja lust mitzumachen :)

    http://www.strangenessandcharms.blogspot.de/2012/07/win-blog-presentation.html

    lg

    dahi

    AntwortenLöschen
  9. wow was ein schöner text!
    Wie du gehst einfach soin ein anderes land?
    ich wollte mal ein austauschjahr nach amerika machen, habe mich aber dann doch umentschieden weil ich einfach nicht wegkomme von meinen Verwandten und freunden ..
    wohnst du bei einer gastfamilie?
    ich wünsche dir viel spaß <3 :))

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag dein BLog, mal was anderes außer Klamotten und Schminke! :))

    LG :*

    AntwortenLöschen
  11. jo hi.

    dein blog taugt.

    mach hier mit: http://ceresa-cesontdeux.blogspot.de/2012/07/forever-alone-blgvrstllngn.html

    weil des ist kostenlos.

    und cool.

    und vorgestellt zu werden ist auch cool.

    also einfach schnell kommentieren.

    ganz liebe grüße und mach weiter so coole posts [;)] :)

    AntwortenLöschen
  12. hey, ich hab dir einen blogaward verliehen :) http://run-away-forever.blogspot.de/p/blogaward.html ♥

    AntwortenLöschen
  13. Toller Blog :3
    Bin Leserin geworden, ich würde mich freuen wenn du auch bei mir Leserin wirst !
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  14. der text ist hammer gut,
    es berührt einen richtig wie du schreibst!
    echt toll!
    wenn du lust hast nimm doch an meiner blogvorstellung teil,
    ich würde mich sehr drüber freuen :D
    liebe grüße noooemi.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  15. Hey :)
    Hast du Lust bei meinem Fotowettbewerb mitzumachen? Würde mich sehr freuen!

    LG

    *Fotowettbewerb*

    AntwortenLöschen
  16. Wo bist du denn? :s Ich vermisse dich und deinen Blog ):

    AntwortenLöschen
  17. Wir haben dich getaggt :)
    http://phillipanna.blogspot.de/2012/09/tag-unsere-getaggten.html

    AntwortenLöschen
  18. schöner blog♥
    hast du vielleicht lust auf gegenseitiges verfolgen?:)

    AntwortenLöschen
  19. Heyy ich habe dich getaggt.
    Vielleicht machst du ja mit würd mich freuen!
    http://freedomofart-freedomofart.blogspot.de/2012/10/tag-most-worn-things-herbst-edition.html

    LG, Lena

    AntwortenLöschen

Lasst die Tasten glühen ! :D